+49 151 5618 4400 +51 925 697 941
IATA

Wiederaufnahme des Flugverkehrs in Peru: Reiserouten und Fluggesellschaften

Peru öffnet ab Montag 5. Oktober 2020 seinen Luftraum für internationale kommerzielle Flüge. Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie war dieser seit sechs Monaten geschlossen, rund zehn Millionen Reisende waren betroffen. Die Verbindung wird zunächst zu elf Zielen in sieben Ländern hergestellt, die maximale Flugdauer darf höchstens vier Stunden betragen. Die ersten Fluggesellschaften, die am internationalen Flughafen Jorge Chávez in Lima starten und landen, sind die chilenische „Latam Airlines“, „SKY“ und „JetSMART“. Später kommen die kolumbianische „Viva Air“ und die panamaische „COPA“ hinzu. Die Ziele, die eine Verbindung mit Peru ermöglichen, sind: Guayaquil und Quito (Ecuador), La Paz und Santa Cruz (Bolivien); Bogotá, Cali und Medellín (Kolumbien), Panama-Stadt (Panama), Asunción (Paraguay), Montevideo (Uruguay) und Santiago (Chile). Obwohl Brasilien und Mexiko offene Grenzen haben, wurden sie in dieser ersten Phase nicht berücksichtigt, da die Flüge mehr als vier Stunden dauern.

Wie bereits vom Minister für Verkehr und Kommunikation, Carlos Estremadoyro, berichtet, werden in der ersten Phase bis zu 21 Prozent der Betriebskapazität wieder aufgenommen, was 167 Flüge pro Woche im Vergleich zu den 730 Flügen des Flughafens vor der Pandemie bedeutet. Das Verkehrsministerium geht davon aus, dass im Oktober rund 40.000 Menschen reisen werden, im November mehr als 86.000 und im Dezember sollen es für die Ferien zum Jahresende 91.000 sein.

Die Fluggesellschaft „Latam Airlines“, die größte Fluggesellschaft in Lateinamerika, wird mit ihrer Tochtergesellschaft in Peru ab Montag den Betrieb zu fünfzehn inländischen Zielen von Lima aus aufnehmen und ebenfalls den internationalen Flugbetrieb mit einer bisher nicht festgelegten Reiseroute. Die Airline hat Flüge zu neun Zielen im Ausland reguliert (Santa Cruz de la Sierra in Bolivien, Montevideo in Uruguay, Sao Paulo/Guarulhos in Brasilien, Guayaquil in Ecuador, Bogotá in Kolumbien, Miami, Los Angeles, New York in den USA und Madrid in Spanien). Eine weitere Fluggesellschaft, die am Montag den Betrieb in Peru bestätigt hat, ist die chilenische Billigfluggesellschaft „SKY“. Das Unternehmen teilte mit, dass es am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag zunächst vier Flüge pro Woche anbieten wird. „Mit diesem Neustart können wir uns weiter von dem schwierigsten Jahr erholen, das der Tourismus- und der kommerzielle Luft- und Raumfahrtsektor erlebt hat. Wir sind bereit zurückzukehren“, so José Raúl Vargas, General Manager von „SKY“ in Peru.

„JetSMART“ wird am 5. Oktober den ersten Flug von Santiago de Chile nach Lima durchführen. Das Unternehmen erklärte, dass diese Route zweimal pro Woche durchgeführt wird und erwägt auch den Neustart der Verbindungen Santiago-Trujillo und Santiago-Arequipa. Eine Woche nach der Wiedereröffnung des Luftraums in Peru werden die Fluggesellschaften „VivaAir“ und „Copa“ ihren Betrieb aufnehmen. Das kolumbianische Unternehmen wird ab dem 15. Oktober die Flüge nach Peru mit den Strecken Bogotá-Lima – Bogotá und Medellín-Lima-Medellín mit einer täglichen Verbindung durchführen. „Viva Air“ wird auch Inlandsverbindungen nach Cuzco, Arequipa, Iquitos und Cajamarca anbieten. In der Zwischenzeit wird die panamaische „COPA“ ab dem 16. Oktober wieder von Panama City nach Lima fliegen (zwei Flüge pro Tag, außer sonntags). Für die umgekehrte Route von Lima nach Panama City beginnen die Flüge am Samstag, den 17. Oktober.

Peru schloss seine Flughäfen Mitte März, als der erste Fall von Covid-19 auftrat. Über 815.000 Personen infizierten sich mit dem Virus, die zweithöchste Zahl in Lateinamerika. Die Todesfälle im Land erreichen knapp 33.000, mit der weltweit höchsten Sterblichkeitsrate durch Coronaviren. Vor diesem Hintergrund wird das Land einen negativen PCR-Test für diejenigen verlangen, die reisen werden. Der Test ist Bedingung und die Gültigkeit wird am Flughafen überprüft.

Quelle: LatinaPress

© AlemaPE-Tours S.A.C. & CINCO PASOS • 2017-2020 • Alle Rechte vorbehalten.