+49 151 5618 4400 +51 925 697 941
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac
  • Lima - Museo y Sitio Pachacamac

Tour zu den Ruinen von Pachacamac

Eine unvergessliche archäologische und mystische Erfahrung: Orakel, Tempel, Paläste, Mythen und Legenden

Halber Tag

Diese umfassende Sightseeing-Tour gibt dir einen Einblick in die Kultur, Geschichte und Architektur der Inka und Prä-Inka.

Für einen Halbtagesausflug sind es etwa 60 Minuten südöstlich von Lima, im Tal des Río Lurín. Hier ist die antike Stadt Pachacamac, benannt nach dem gleichnamigen Schöpfer des Universums. Als die spanischen Eroberer in Peru ankamen, bestand die Stadt Pachacamac bereits seit mehr als 1000 Jahren. In der Geschichte der Zeit ist die Tempelstadt in der Zeit der Wari-Kultur (ca. 600-800 n. Chr.) Und offenbar als Verwaltungssitz entstanden. Die Einflüsse von Wari zeigen sich deutlich in der Architektur, die hier zu finden ist, sowie in der Vielfalt der Textilien, die in der Gegend gefunden werden, und in der Art der Keramik, die in Grabbeigaben gefunden wird. Als das Wari-Imperium zu Ende ging, wurde Pachacamac trotz allem weiter expandiert und wuchs weiter, bis es selbst zu einem separaten Imperium wurde. Die meisten Tempel und andere Gebäude auf dem Gelände stammen aus der Zeit von 800 bis 1440 n. Chr. Als das Inka-Reich im Bau war, war das Pachacamac-Imperium bereits zerstört. In den weiten Tälern des Rio Rímac und Rio Lurín lebten die Ichma. Wissenschaftler glauben, dass Pachacamac als religiöses Zentrum diente. So kannst du an der roten Farben der Tempelwände erkennen, was auf ein höheres Niveau von Priestertum und Adel hinweist. Später, als sich das Ichma-Reich mit dem Inkareich verband, wurde Pachacamac zu einem besonderen Zentrum der Inka-Verwaltung, blieb aber eine Tempelstadt. Die Priester von Pachacamac konnten ihre Angelegenheiten ungeachtet der Vorherrschaft der Inkapriester verfolgen. In der Ära der Inka wurden 5 weitere große Gebäude aus Lehmziegeln gebaut. So beinhaltet auch der Sonnentempel auf dem Hauptplatz.

Lass deiner Fantasie freien Lauf und stelle dir vor, du wärst ein präkolumbischer Pilger, der die Tempelstadt auf der Suche nach Hilfe und Rat besucht. Die berühmtesten Tempel des Komplexes sind der Sonne und dem Mond gewidmet. Den Wissenschaftlern zufolge wurde der Sonnentempel aus schätzungsweise 50 Millionen Lehmziegeln hergestellt.

Genieße den Panoramablick über das flache Wüstenland, in dessen Mitte sich Lima und Pachacamac befinden. Der Pazifik ist etwas weiter westlich hinter dem in Sichtweite. Viele der Pyramiden wurden durch Überschwemmungen, Dürren und Erdbeben beschädigt, die Peru immer wieder trafen.

01

… / LIMA

Nach dem Verlassen von Lima genieße eine malerische Küstenstraße entlang der Panamericana. Nur 30 km südlich von Lima liegt dieser beeindruckende und sehr gut erhaltene religiöse Komplex.

Die massiven Tempel der Sonne und des Mondes sind als die auffälligsten Merkmale des Komplexes bekannt. Ausschließlich aus Ton gemacht, wurden schätzungsweise 50 Millionen sonnengetrocknete Steine ​​von der Sonne allein für den Bau des Tempels verwendet. Ausgrabungen in der Umgebung geben weitere Einblicke in die Moche und Huari Kulturen von 200 bis 800 nach Christus.

 

Zeiten

Von Dienstag bis Samstag Abfahrt um 9.50 Uhr und 14.50 Uhr.

Sonntags Abfahrt um 9.50 Uhr und 13.50 Uhr.

 

Geplante Abholungen Dienstag bis Samstag

  • Lima / Umgebung 8.45 Uhr – 9.00 Uhr und 13.45 Uhr – 14.00 Uhr
  • San Isidro 9.10 Uhr – 9.40 Uhr und 14.10 Uhr – 14.40 Uhr
  • Miraflores 9.10 Uhr – 9.40 Uhr und 14.10 Uhr – 14.40 Uhr

Geplante Abholungen Sonntags

  • Lima / Umgebung 8.45 Uhr – 9.00 Uhr und 13.00 Uhr- 13.15 Uhr
  • San Isidro 9.10 Uhr – 9.40 Uhr und 13.15 Uhr – 13.35 Uhr
  • Miraflores 9.10 Uhr – 9.40 Uhr und 13.15 Uhr– 13.35 Uhr

Dauer der Aktivität

  • Etwas 3,5 Stunden

 

PREIS PRO PERSON MIT GEMEINSAMEM SERVICE

Höhe: Lima: 154 m ü.d.M.