+49 151 518 4400 +51 925 697 941
Tren Cusco

Eisenbahn zwischen Cusco und Poroy für den Zugverkehr nach Machu Picchu reanimiert

Mitarbeiter von Ferrocarril Transandino, dem Unternehmen, das die Konzession für die Eisenbahn im Süden und Südosten des Landes besitzt, haben die Sanierung der Eisenbahnlinie zwischen Cusco und Poroy, die in den ersten Monaten des Jahres von ungewöhnlich starken Regenfällen betroffen war, erfolgreich abgeschlossen.

Sanierungs- und Reparaturarbeiten an der Eisenbahn wurden auf Kilometer 12.600 der Strecke im Rahmen der Arbeiten des Konzessionärs zur Verwaltung der Eisenbahninfrastruktur durchgeführt. Diese Arbeiten wurden in den ersten Julitagen wieder aufgenommen, nachdem sie wegen der Ausrufung des Ausnahmezustands für die Ausbreitung von Covid-19 auf dem Staatsgebiet ausgesetzt worden waren.

Mit der Rehabilitierung der Eisenbahn in diesem Sektor wird Ferrocarril Transandino die Wiederaufnahme der bisher genehmigten Schienenverkehrsdienste auf der Strecke Cusco – Machu Picchu und umgekehrt ermöglichen, d.h. die Beförderung von Passagieren, die in Machu Picchu und den Gemeinden leben, sowie Gepäck- und Frachtdienste.

„Es ist auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass dieses Ereignis den Zugverkehr zwischen Ollantaytambo und Machu Picchu zuvor nicht beeinträchtigt hat, da während der Regenzeit der Zug nur in diesem Abschnitt verkehrt“, sagte das Unternehmen.

Quelle: Turiweb

© AlemaPE-Tours S.A.C. & CINCO PASOS • 2017-2020 • Alle Rechte vorbehalten.