+49 151 5618 4400 +51 925 697 941

Wir haben für dich die wichtigsten Informationen zusammengefasst

Liebe Reisegäste von AlemaPE-Tours,

die Corona-Pandemie ist seit einigen Wochen das dominierende Thema in allen Schlagzeilen der Presse und auch den sozialen Medien. Sowohl im gesamten europäischen Raum, als auch in Richtung Südamerika beeinträchtigt der Virus den Tourismus in erheblichem Umfang. Die Fluggesellschaften haben ihre internationalen Flugpläne bis auf wenige Repatriierungsflüge gestrichen und Großveranstaltungen (wie z.B. das Inti Raymi-Fest) wurden abgesagt.

Corona: Erhebliche Auswirkungen auf Reisen nach Südamerika

Seit die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Corona / COVID-19 offiziell zur Pandemie erklärt hat, verschärften die lateinamerikanischen Länder ihre Einreisebedingungen und schlossen danach ihre Grenzen komplett. Betroffen sind mittlerweile auch alle Reisenden aus Deutschland und allen restlichen Ländern der Welt. Gemeinsam mit unseren Partnern in Peru sind wir dabei, die Gegebenheiten in den verschiedenen Regionen zu beobachten und passen unsere Planungen für die zukünftigen Reisen fortlaufend an die aktuellen Regelungen der peruanischen Regierungsstellen an. Die Gesundheit unserer Kunden hat für uns dabei die höchste Priorität.

 

Update vom 4. Oktober 2020

Wiederaufnahme des Flugverkehrs in Peru: Reiserouten und Fluggesellschaften

Peru öffnet ab Montag 5. Oktober 2020 seinen Luftraum für internationale kommerzielle Flüge. Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie war dieser seit sechs Monaten geschlossen, rund zehn Millionen Reisende waren betroffen. Die Verbindung wird zunächst zu elf Zielen in sieben Ländern hergestellt, die maximale Flugdauer darf höchstens vier Stunden betragen. Die ersten Fluggesellschaften, die am internationalen Flughafen Jorge Chávez in Lima starten und landen, sind die chilenische „Latam Airlines“, „SKY“ und „JetSMART“. Später kommen die kolumbianische „Viva Air“ und die panamaische „COPA“ hinzu. Die Ziele, die eine Verbindung mit Peru ermöglichen, sind: Guayaquil und Quito (Ecuador), La Paz und Santa Cruz (Bolivien); Bogotá, Cali und Medellín (Kolumbien), Panama-Stadt (Panama), Asunción (Paraguay), Montevideo (Uruguay) und Santiago (Chile). Obwohl Brasilien und Mexiko offene Grenzen haben, wurden sie in dieser ersten Phase nicht berücksichtigt, da die Flüge mehr als vier Stunden dauern.

Quelle: LatinaPress

 

Update vom 1. Oktober 2020

Internationale Flüge: Dies sind die 7 Ziele, die ab nächster Woche erlaubt sind

7 Reiseziele

Der Präsident wies darauf hin, dass Peruaner nun nach Kolumbien, Ecuador, Panama, Paraguay, Uurguay und Chile reisen können.

Darüber hinaus werden 11 Reiseziele zur Verfügung stehen.

„Die Flüge ermöglichen nach und nach den Transfer der Passagiere zum und vom Flughafen mit einer Reichweite von bis zu 4 Stunden.
Dies wurde geschätzt. Es gibt ein Protokoll für diese Flüge zwischen der Minsa und dem MTC“, fügte er hinzu.

Was werden in der Zwischenzeit die 11 Reiseziele sein? (Siehe Kasten)

Info Destinos

Quelle: RPP

 

Update vom 24. September 2020

Wichtigstes zuerst

  • Die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt wurde bis zum 30. September verlängert.
  • Ab 1. Oktober gelten weltweit differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise.
  • Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland wird derzeit weiterhin gewarnt.
  • Ausgenommen sind die meisten Länder der EU, Schengen-assoziierte Staaten (Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein) und Großbritannien.

Einzelheiten findest du hier.

Quelle: Auswärtiges Amt

 

Wir aktualisieren unsere Reiseinformationen fortlaufend um euch auf der Basis der offiziellen Bekanntmachungen zu informieren!

Geänderte Umbuchungsbedingungen von Reisen durch Corona / COVID-19

Aktuell gibt es in Peru die massivsten Reiseeinschränkungen für alle Touristen aus der ganzen Welt. Der Flugverkehr ist zum Erliegen gekommen, sowohl die internationalen Grenzen als auch die Grenzen innerhalb Südamerikas sind bis auf wenige Ausnahmen vollständig geschlossen. Wir arbeiten seit Wochen mit Hochdruck daran, alle unsere Kunden passend zu informieren und bei Bedarf auch umzubuchen. Neubuchungen nach Peru sind aktuell möglich, der Reisezeitraum sollte jedoch in der Zeit ab April / Mai 2021 liegen.

Auswärtiges Amt: Coronavirus / Covid-19: Reisewarnung bis 31. August 2020

Die Bundesregierung hat ihre Reisewarnung für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union bis zum 31. August 2020 verlängert. Bei der Beurteilung sollen die Entwicklung der Infektionszahlen, die Leistungsfähigkeit der Gesundheitssysteme, Testkapazitäten, Hygieneregeln, Rückreisemöglichkeiten und Sicherheitsmaßnahmen für Touristen berücksichtigt werden.

Quellen: RKI, WHO und unsere Partner vor Ort.

 

Update vom 05. August 2020

Auswärtiges Amt zur Lage in Peru

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Peru weiterhin gewarnt. Die Grenzen des Landes sind geschlossen und der internationale Passagierverkehr auf dem Land-, Luft-, See- und Flussweg ist ausgesetzt. Es ist damit seit 16. März 2020 nicht mehr möglich, nach Peru ein- oder auszureisen. Mit einer Wiederaufnahme des internationalen Flugverkehrs ist bis auf weiteres nicht zu rechnen.

Die peruanische Regierung hat den am 16. März 2020 ausgerufenen Ausnahmezustand bis einschließlich 31. August 2020 verlängert. Seit 1. Juli 2020 gilt in ganz Peru eine Ausgangssperre in der Zeit von 22 Uhr bis 4 Uhr.

Für die Regionen Arequipa, Ica, Junín, Huánuco, San Martín, Madre de Dios, Moquegua, Tacna, Cusco, Puno, Huancavelica, Cajamarca, Amazonas, Apurímac und Áncash gilt erneut eine ganztägige Ausgangssperre. Zudem besteht in diesen Regionen bis auf weiteres eine „obligatorische soziale Isolierung (Quarantäne)“ für alle. Während des Ausnahmezustands müssen sich die Bewohner der zuvor genannten Regionen zu Hause oder in einer Unterkunft aufhalten. Das Verlassen ist nur zu besonderen Gelegenheiten gestattet, so etwa für einen Angehörigen des Haushalts, um Lebensmittel einzukaufen sowie eine Bank oder Apotheke aufzusuchen, ebenso für Personen, die sich im Notfall in ärztliche Behandlung begeben müssen. Die Überlandverbindungen für die o.g. Provinzen wurden bis auf weiteres wieder ausgesetzt (sowohl zu Land als auch in der Luft).

In den übrigen Regionen gelten die vorgenannten Beschränkungen nur noch für Kinder bis 14 Jahre und Personen, die älter als 65 Jahre sind, sowie für Personen, die einer gesundheitlichen Risikogruppe angehören (z.B. mit Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, Herzerkrankungen, Lungenkrankheiten oder Krebs). Kinder bis 14 Jahren dürfen sich in Begleitung eines Erwachsenen, der im selben Haushalt wohnt, für eine Stunde außerhalb der Wohnung aufhalten, müssen jedoch im Umkreis von 500 Metern zur Wohnung bleiben. Sie müssen dabei eine Mund-Nasen-Maske tragen und eine Distanz von mindestens zwei Metern zu anderen Personen einhalten.

In der Öffentlichkeit muss von allen Personen eine Mund-Nasen-Maske getragen und eine Distanz von mindestens einem Meter zu anderen Personen eingehalten werden.

Auswärtiges Amt, 5. August

 

Coronavirus (COVID-19)

Es ist allgegenwärtig: Seit einigen Tagen überschlagen sich die Ereignisse in Bezug auf das den Corona-Virus. Von den jüngsten Entwicklungen wird nicht nur unser aller Alltag beeinflusst, sondern sicherlich auch deine nächste Reise. Wir von AlemaPE-Tours und sicherlich auch du sind gleichermaßen besorgt. Die zunehmende Verunsicherung verstehen wir sehr gut, von daher verfolgt unser Team die Entwicklungen mit all den schnellen Veränderungen täglich. Wichtig ist es jetzt, dass wir gemeinsam versuchen, mit dieser ungewöhnlichen Situation umzugehen.

Hier einige Tipps für deine Reiseplanung:

  1. Bitte beachte, dass AlemaPE-Tours neben der individuellen Tourgestaltung auch eine Vermittlungsplattform betreibt, um dich mit kompletten Angebotspaketen bedienen zu können.
  2. Falls du Fragen zu einer Anfrage oder Buchung hast, dann kontaktiere uns. Die Kontaktinformationen findest du auf der Kontakt-Seite oder im Impressum unten auf der Seite.
  3. Falls du deine Reise aktuell nicht mehr antreten kannst und nun deine Buchung ändern möchtest, kontaktiere und bitte direkt. Gemeinsam können das weitere Vorgehen in dieser besonderen Situation klären.
  4. Wir haben hier die wichtigsten Quellen zusammengetragen, damit du dich bestmöglich über das Corona-Virus informieren kannst. Die Informationen werden von den zuständigen Behörden stets aktualisiert.

Wir möchten, dass du gemeinsam mit uns die besten Entscheidungen für die Sicherheit und Gesundheit von dir und deiner Familie triffst. Sicherlich werden wir alle bald wieder die Chance auf Urlaub und Erholung haben.

Herzliche Grüße und bleib gesund
Dein Team von AlemaPE-Tours

 

Informationen zu Flügen und Fluganbietern

Angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19-Virus) und der von den einzelnen Ländern vorgeschlagenen Sicherheitsmaßnahmen ändern die Fluggesellschaften ihre Annullierungsrichtlinien und arbeiten an deren Umsetzung und/oder verlegen Flüge um.

Flügelbild

WICHTIG

Peru erklärte einen gesundheitlichen Notstand und schloss seine Grenzen.

Zusätzlich zu dieser Maßnahme haben auch Uruguay, Chile, Kolumbien, Paraguay und Argentinien diesen Schritt unternommen.

Die Vereinigten Staaten haben ihre Grenzen nicht geschlossen, sondern alle internationalen Flüge aus den vom Coronavirus befallenen Gebieten für 30 Tage ausgesetzt.

Darüber hinaus kündigte die Europäische Union am 17. März an, dass sie alle ihre Grenzen schließen werde.

Wenn Sie in den nächsten 3 Tagen nicht reisen, oder wenn Sie im Moment nicht reisen, haben Sie Geduld. Vorrang haben die Passagiere der kommenden Flüge oder diejenigen, die dringend in ihr Land gebracht werden müssen.

Versuchen Sie, die Leitungen des Callcenters nicht zusammenbrechen zu lassen, überprüfen Sie die Website Ihrer Fluggesellschaft und den Flugstatus.

Lufthansa

Im Folgenden sind die wichtigsten Punkte der Annullierungsrichtlinien der einzelnen Fluggesellschaften, die innerhalb Perus operieren, aufgeführt:

Viva Air

Nationale und internationale Flüge wurden vom 17. März bis zum 30. März ausgesetzt.

Die Fluggesellschaft ermöglicht die Verwaltung von Reservierungsänderungen ohne zusätzliche Gebühren.

MEHR INFORMATION ZU VIVA AIR PERU

 

Star Perú

Angesichts der Erklärungen des Präsidenten beschloss die Fluggesellschaft, keine Gebühren für Umbuchungen zu erheben.

Die Maßnahme läuft vom 16. bis 30. März.

Es gibt keine Strafe für die Änderung des Datums und sie können bis zum Reisedatum am 30. Dezember geändert werden.

MEHR INFORMATION ZU STAR PERU

 

Avianca

Bei Tickets mit einem Flugdatum bis zum 30. April 2020 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reiseroute ohne Strafe zu ändern.

Für Tickets mit einem Flugdatum nach dem 30. April 2020 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reiseroute ohne Strafe für Tickets zu ändern, die zwischen dem 14. und 31. März 2020 gekauft wurden.

MEHR INFORMATION ZU AVIANCA

 

Copa Airlines

In solchen Fällen können Sie Änderungen beantragen, indem Sie sich an das Reservierungszentrum wenden:

  • Tickets gekauft bis 31. März 2020
  • Die ursprünglichen Reisedaten müssen bis zum 15. Juni 2020 beginnen und abgeschlossen sein
  • Die neue Reiseroute muss bis zum 31. Dezember 2020 oder entsprechend der Gültigkeit des Tickets (je nachdem, was zuerst eintritt) abgeschlossen sein
  • Gilt nur für Copa Airlines-Tickets: regulär und mit Meilen gekauft
  • Der Erlass der Änderungsgebühr gilt nur einmal
  • Rückerstattungen gelten entsprechend den Bedingungen der Tarifregel

Es ist erlaubt, das Datum, den Flug oder die Route Ihrer Reise unter Befreiung von der Änderungsgebühr zu ändern, jedoch kann ein Preisunterschied entstehen. Außerdem kann der Wert meines Tickets für eine zukünftige Reise verwendet werden.

MEHR INFORMATION ZU COPA AIRLINES

 

EasyFly

Sie befreit alle Passagiere, die sich bis zum 30. April entscheiden, die Flugroute oder das Datum von Flügen zu ändern, von der Strafe.

Sie müssen vor dem ursprünglichen Flug einen Antrag 72 einreichen.

Änderungen des Flugpreises werden nur dann vorgenommen, wenn dies notwendig ist.

MEHR INFORMATION ZU EASY FLY

 

LATAM Airlines

Auf Latam.com wurde eine spezielle Website aktiviert, so dass Sie Ihre Reisen mit einer neuen Politik der Flexibilität neu planen können.

Auf Latam.com wurde eine spezielle Website aktiviert, so dass Sie Ihre Reisen mit einer neuen Politik der Flexibilität neu planen können.

MEHR INFORMATION ZU LATAM

 

IBERIA

Wenn Sie ein Ticket haben, das bis zum 11. März ausgestellt wurde, um zwischen dem 1. März und dem 30. April zu fliegen, können Sie sich Ihre Reservierung durch einen oder mehrere Gutscheine in Höhe des Ticketbetrags erstatten lassen.

Sie können ein- oder mehrmals verwendet werden, bis der Betrag für Flüge bis zum 31. Dezember 2020 (letzter Rückflug am 31. Dezember 2020) aufgebraucht ist.

*Flüge, die von Iberia, Iberia Express und Iberia Regional Air Nostrum durchgeführt werden.

MEHR INFORMATION ZU IBERIA

 

Lufthansa

Sie hat eine Ausnahmeregelung für Reservierungen, die vor dem 5. März vorgenommen werden, mit Reisedaten bis zum 30. April.

Sie können bis zum 31. Dezember 2020 gebührenfrei auf neue Flüge umgebucht werden, und zwar nur einmal.

Reservierungen, die nach dem 6. März bis zum 31. März vorgenommen werden, werden nur einmal umgeschaltet.

MEHR INFORMATION ZU LUFTHANSA

 

British Airways

Für alle neuen Buchungen, die zwischen Dienstag, dem 3. März, und Sonntag, dem 31. Mai 2020, vorgenommen werden, können Änderungen kostenlos vorgenommen werden.

Dasselbe gilt für alle bestehenden Buchungen mit einem Abreisedatum von Sonntag, 31. Mai 2020.

MEHR INFORMATION ZU BRITISH AIRWAYS

© AlemaPE-Tours S.A.C. & CINCO PASOS • 2017-2020 • Alle Rechte vorbehalten.