Lima - Die Hauptstadt von Perú

Lima - StadtführungZu Beginn eurer Perú-Touren werden wir euch in der Landeshauptstadt Lima empfangen. In dieser Millionenmetropole voller Flair haben dann ein paar Tage Zeit um uns an das peruanische Klima, die Zeit einzustellen und sogleich auch die moderne Seite der Hauptstadt, wie auch die koloniale Seite der Stadt anzusehen. Wir machen das zuerst einmal mit einer Stadtrundfahrt, damit ihr einen Überblick bekommt. Danach führen wir euch bei einer interessanten Stadtbesichtigung mit uns zusammen, zu Plätzen mit viel Geschichte und Kultur Limas in verschiedenen Vierteln der Stadt. Wir lassen den touristisch überladenen Ortsteil Miraflores insoweit gerne aus, da er absolut nur touristische Seite und nicht das originale Leben der Peruaner wiederspiegelt. Aber schon durch den Treff zur Stadtrundfahrt am Parque Kenedy wird euch das sicherlich selbst erkennen lassen. Ihr habt zudem Gelegenheit verschiedene Museen in Lima zu besuchen und könnt euch auch so dann ein geschichtliches Bild zu Perú machen.

Wer das erste Mal nach Perú kommt und bei Tag über die graubraune Sandlandschaft einfliegt, merkt dann auch, dass die Landeshauptstadt von Perú zwar am Pazifik liegt, aber auch von Wüste umgeben ist. Wenn man Lima dann verläßt um z.B. an die Sandstrände Asias, Lurin etc. zu gelangen, der wird auch gleich die unendlich wirkende Wüstenlandschaft um Lima herum bemerken.

Lima - Plaza Mayor - Municipalidad de Lima

Lima selbst hat im historischen Stadtkern der im Kolonialstil erbaut wurde noch etliche erhaltene Gebäude aus der Zeit stehen. Leider ist es hier in Perú wie überall in der Welt so, daß die älteren Gebäude immer mehr aus dem Stadtbild verschwinden, da es eine Unsumme an Geld kostet, so ein Gebäude dauerhaft in Schuß zu halten.

Lima spiegelt auch das große Gefälle von arm und reich wieder. Die Kontraste sind sehr groß und man kann das deutlich sehen, wenn man die unterschiedlichen Stadtteile einmal besucht hat. Die geschätzten 10 Millionen Einwohner leben hier in verschiedensten Architekturen. so leben die meist reicheren in den Stadtteilen Los Olivos, Surcoe und Miraflores. Die ärmeren haben ihre Häuser in den Stadteilen wie San Juan de Lurigancho und anderen Vorortstadtteilen. Es kann einem wie in New York oder Mexico City erscheinen, wenn man das einmal gesehen hat. Aber gerade das ist ein Zeichen der kulturellen und gesellschaftlichen Vielfalt Perús.

 

 

 

 

Ein paar Zahlen und Fakten:

Höhe:                              ca. 160m über dem Meeresspiegel
Einwohner:                    8.890.792 (2015)
Im gesamten Umfeld:   9.752.000
Fläche:                           2672 km2
Bevölkerungsdichte:    3.327 Einwohner/km2
Gliederung:                   43 Stadtteile
Postleitzahl                   15000
Vorwahl:                       +51 1