Paracas

 

 

Tour Süd-Perú 2017 - Tag 17 - Paracas 2017

Paracas - Stadtbeginn

Der Paracas Nationalpark liegt etwa 250 Kilometer südlich von Lima und ist in etwa drei bis vier Stunden mit dem Auto zu erreichen. Mit ungefähr 335.000 Hektar ist er das einzige Naturschutzgebiet in dieser größe Peru, das ein marines Ökosystem beinhaltet. Der Ort ist eine Zuflucht für Seelöwen, Humboldt-Pinguine, Flamingos und viele andere Vogelarten.

Das Naturschutzgebiet kann mit dem Auto und auch auf dem Seeweg erkunden. Eine Maritime Tour beinhaltet einen Ausflug zu den Ialas Ballestas, die eine Heimat von Seelöwen und anderen Arten der Meeresfauna ist. Während der Tour mit einem der Schnellboote bekommt ihr auch an archäologischen Sehenswürdigkeiten, wie dem Candelabro (Kerzenleuchter) oder anderen beeindruckenden Werken der Natur voerbei oder sogar mitten hindurch. So führt die Fahrt an den Islas Ballestas auch gerne einmal in eine der Kathedralen, die eine wunderbare Abkühlung bedeutet.

 

Tour Süd-Perú 2017 - Tag 17 - Paracas - Islas Ballestas 2017

Paracas - Der Kerzenleuchter

Der Kerzenleuchter im Nordwesten der Paracas-Bucht, ist ein Geoglyph von mehr als 120 Metern Länge und wird auch als Tres Cruces, Trident oder sogar als Kaktus benannt. Zweifellos führt der beste Weg das zu sehen mit einem der Schnellboottouren über den Pazifik.

Ica - Paracas - Kathedrale 2007

Paracas - Kathedrale 2007

Bis zum großen Erdbeben am 15. August 2007 konnte man auch noch die Kathedrale zwischen Yumaque und Supay am Strand bewundern. So hatten wir mit einer unserer Touren im Januar 2007 noch einmal Glück gehabt und haben das Naturbauwerk in seiner ganzen Pracht erleben können.

Mit seinen umfangreichen gastro-nomischen Angeboten und der Möglichkeit zum entspannten Baden an einem der herrlichsten Stränden wie La Mina, Mendieta und Lagunillas, lockt der Nationale Naturpark auch heute nach wie vor zahlreiche Besucher aus aller Welt an. An dem am Parkzufahrt gelegenen Strand El Chaco werden ausreichend Unterkünfte in den unterschiedlichsten Kategorien bis hin zum 5-Sterne-Hotels angeboten.

Der Nationalpark bietet auch sehr hervorragende Bedingungen für die Vogelbeobachtung an. Ausgiebige Spaziergänge und vor allem sehr viele Eindrücke aus der Natur werden euch sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Das Schutzgebiet hat auch ein Besucherzentrum, das Informationen zu den Themen Biodiversität, Ökosysteme und Schutz gefährdeter Arten in dieser Region anbietet.