Cusco

 

Die alte Andenhauptstadt Cuzco ist das historische Zentrum des damaligen Inkareiches und somit ein idealer Ort für den Besuch der zahlreichem Inkastätten in der Umgebung.

Cusco - Cusco

Cusco

Um sich selbst einen Überblick zu verschaffen, besichtigen wir mit euch zu Beginn die schön angelegte malerische Innenstadt von Cuzco mit ihrem historischen Zentrum, mit dem Plaza de Armas, der Kirche La Merced und dem Sonnentempel Coricancha. Später werden wir euch dann zu den naheliegenden Ruinen von Sacsayhuamán, Puka-Pukara sowie Tambomachay führen. In den nächsten Tagen fahren wir euch dann durch das Heilige Tal der Inka, besuchen einen Markt in Chinchero, besuchen die Salzterrassen von Maras und fahren auch zu den Terrassengärten von Moray und weiter bis nach Ollantaytambo um dort die Terrassen mit Tempel zu besichtigen.

Mit dem Zug könnt ihr ein paar angenehme Stunden von Cusco bis nach Aguas Calientes fahren und wieder tolle Landschaften erleben können. Von Aguas Calientes aus werden wir dann mit euch einen der eigentlichen Höhepunkte aller Perú-Touren besuchen, den Machu Picchu. Bereits früh am Morgen könnt ihr dann die einmalige und mystische Atmosphäre am Machu Picchu in Euch aufnehmen und wir haben auch genügend Zeit diese sagenumwobene antike Inkastadt genauer zu erkunden.

 

 

Unser Tipp:

 

Wir empfehlen, sich im Hostal oder dem Hotel bei der Rezeption zu erkundigen. Oftmals haben die Betreiber der Unterkünfte sehr günstige Angebote für alle möglichen Sehenswürdigkeiten in und um Cusco.

Für die Sehenswürdigkeiten in und um Cusco benötigt ihr eine Eintrittskarte in Form des Boleto Turistico. Wo und wie ihr das bekommt erfahrt ihr hier.