Alles rund um die Gesundheit

 

Wasser

 

 

 Wir raten euch zur Prävention von Durchfallerkrankungen das Leitungswasser nur abgekocht (z.B. als Tee) und Mineralwasser aus Flaschen zu trinken, Bei Einkäufen achtet bitte darauf, dass der Verschluss unbeschädigt ist. Ausserdem solltet ihr auf Eiswürfel in Getränken verzichten, wenn Ihr euch nicht nicht sicher seid, dass diese mit aufbereitetem Wasser hergestellt wurden. Speisen sollte man frisch gekocht und Obst geschält geniessen.

Sonne

 

 

Unterschätzt die Tropensonne nicht! Insbesondere in den höheren Lagen Perús ist die UV-Belastung sehr hoch. Sorgt daher für ausreichend Sonnenschutz durch Kleidung (lange Kleidung, Sonnenbrille *, Wir verwenden auf dieser Seite Amazon Affiliate Links: Der Klick kostet euch keinen Cent mehr, aber du unterstützt uns mit einer kleinen Provision. Vielen Dank dafür., Sonnenhut * oder Basecap *)  und Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor z.B. 50 *.

Hinweis zur Höhenkrankheit

 

 

Sorojchi Pills

Zur Infoseite der Sorojchi Pills bitte hier klicken

Auf unseren Touren durch Perú erreichen wir Höhen von über 3.800m als auch 5.000m. Die Höhenluft ist sauerstoffarm und von geringerem atmosphärischem Druck, weshalb sich bei Höhen ab 2.500m Symptome der Höhenkrankheit wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit zeigen können. Auch wenn der Reiseverlauf eine langsame Höhenanpassung vorsieht, setzen Reisen durch Perú eine gute Gesundheit sowie eine gute Grundkondition voraus. Allen Reiseinteressierten mit Herz-Kreislaufbeschwerden wird dringend eine Beratung durch den Hausarzt empfohlen, der euch dann auch über mögliche Präventionsmassnahmen aufklären soll. Sorochipills kauft man am besten direkt in Lima, weil sie ausserhalb einiges teurer sind.

 

 

 

 

Medizinische Versorgung vor Ort

 

 

Obwohl Perú in den Augen einiger Menschen immer noch mehr zu den sogenannten „Entwicklungsländern“ zählt, sind die Standards im Bereich Hygiene und Gesundheit relativ hoch. Perú ist diesen Status übrigens seit einigen Jahren los geworden. Insbesondere in grossen Städten wie Lima entspricht die medizinische Versorgung dem europäischen Standard. In ländlichen Regionen herrschen andere technische und hygienische Voraussetzungen. In grossen, privaten Krankenhäusern müssen Medikamente und eine ggf. notwendige medizinische Behandlung  meist direkt in bar (oder Kreditkarte) und noch vor Ort gezahlt werden. Bitte informiert Euch vor Eurer Reise unbedingt bei einem Reisemediziner oder einer Beratungsstelle. Wir empfehlen ausserdem grundsätzlich den Abschluss einer Reisekrankenversicherung (z.B. Envivas Krankenversicherung oder HanseMerkur Reiseversicherungs AG).

Impfungen

 

 

Für europäische Reisende sind momentan keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte überprüft, ob die üblichen Impfungen wie Polio, Tetanus und ggf. Typhus die Wirksamkeit noch nicht verloren haben. Ausserdem wird Hepatitis A und B bei längerem Aufenthalt in den nördlichen Regionen  empfohlen (Auswärtiges Amt).

Grundsätzlich kann bei der Einreise von allen Reisenden, die älter als zwölf Monate sind die Vorlage eines Gelbfieber-Impfzertifikats verlangt werden. Rechtslage und Verwaltungspraxis stimmen allerdings nicht immer überein.

Denguefieber ist eine zunächst grippeähnliche Erkrankung, die durch Mückenstiche übertragen wird. Da es keine Impfung gegen Denguefieber gibt, empfiehlt es sich schützende Kleidung zu tragen (lange Hosen, langärmelige Hemden) und auch immer Füsse und Fussgelenke zu schützen. Ausserdem empfehlen wir Euch ein Insektenschutzmittel zu benutzen (z.B. Autan * oder OFF * oder ähnliches *).
Sowohl Dengue als auch Malaria treten immer wieder in tropischen Ländern auf. Hier gilt es die oben genannten Präventionsmassnahmen zu beachten. Die auf unserer Tour besuchten Gebiete gelten jedoch in aller Regel als malariafrei und frei von Denguefieber.

Wir empfehlen Euch unbedingt, sich rechtzeitig vor der Abreise mit Eurem Arzt oder einem Reisemediziner in Verbindung zu setzen, um Euch über entsprechende Impfungen bzw. Risiken anderer Infektionskrankheiten (z.B. Malaria, Gelbfieber etc.) zu informieren und ggf. weiteren Impfschutz bzw. Prophylaxemassnahmen zu ergreifen.

Impfpass – Hast Du alle notwendigen Reise-Impfungen? Wenn Du Dir nicht sicher bist, lies meinen Artikel zu Reise-Impfungen. Den Impf-Pass brauchst Du in vielen Ländern um nachzuweisen, dass Du gegen bestimmte Krankheiten geimpft bist.
Hier eine Liste der Krankenkassen uns was sie bei Impfungen übernehmen.

Aktueller Hinweis zum Zika-Virus

 

 

Zur Zeit treten in Lateinamerika mehrere Fälle des Zika-Virus auf, das eng verwandt mit dem Erreger des Dengue-Fiebers ist. Da es auch bei diesem Virus keine Impfung gibt und die Übertragung ausschliesslich über Stechmücken erfolgt, sollte unbedingt darauf geachtet werden, schützende Kleidung, wie lange Hosen und langärmelige Oberteile zu tragen. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen Insektenschutzmittel aufzutragen (z.B. Autan * oder OFF * oder ähnliches *).

Reiseapotheke

 

 

Reiseapotheke

Solltet Ihr regelmässig Medikamente einnehmen müssen, so nehmt davon einen ausreichenden Vorrat davon mit. Eure Reiseapotheke sollte zusätzlich so mit Medikamenten ausgestattet sein, das Ihr gegen Durchfall (Kohletabletten *,  Eubiol * und Elotrans *), Reisekrankheit (z.B. Reisegold * ), Bauchschmerzen oder Krämpfe im Darm (z.B. Buscopan), Blähungen (z.B. Espumisan *), Fieber (z.B. ASS *), Schmerzen (z.B. Paracetamol *) sowie Wunddesinfektionsmittel *, Wundsalbe (z.B. Bepanthen *, Insekten- * und Sonnenschutzmittel *, Salbe bei Insektenstichen * oder anderen Hautreizungen (z.B. Feinistil *), Fieberthermometer * und Verbandmaterial (z.B. Leucotape * und Mullbinde *), (Pflaster * und Blasenpflaster *)ausreichend gerüstet seid.

 

 

 

 

Disclaimer: Bitte beachtet, dass dieser Beitrag Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet) enthalten kann. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn Ihr über einen dieser Links etwas kauft. Es entstehen Euch keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nichts, was wir nicht gut finden und auch selbst im Gebrauch haben oder hatten. Wir hoffen unsere Berichte, Tips und Tricks Euch bei der eigenen Auswahl helfen. Ihr könnt uns unterstützen indem Ihr über diese Links kauft. Solltet Ihr Fragen oder Anregungen haben, schreibt uns. Wir beantworten gerne jede Frage.